Vorlesung: Media Relations

Kurzes Posting v.a. für meine Studies: Wir werden heute in der PR-Vorlesung nochmal über Media Relations sprechen. Hier sind die Links zu den Themen:

  • Mehr und weniger bekannte Dienstleister für den Versand von Presseinfos und Checklisten für Pressearbeit etc. im PR-Wiki (Ergänzungen hochwillkommen!)
  • Preisliste von News Aktuell (ots)
  • Zum Pflegen eines Verteilers braucht’s eine Datenbank, z.B. so eine (Disclaimer: Habe keine Verbindungen zum Anbieter).
  • Der Unsinn mit den Sperrfristen.
  • Und wenn wir über Presseinfos sprechen, könnten wir und die, die und die hier anschauen.
  • Eher eine Randnotiz: Redaktionen aus dem ganzen Land versuchen kurz vor Redaktionsschluss PR für ihre Leistungen zu machen.
  • Mein Senf zu Medienpartnerschaften ist hinlänglich bekannt.

4 Kommentare

  1. Wow, Vorlesung 2.0 in Echtzeit, mit „Finger-in-die-Wunde-legen“; hätte es das mal zu meiner Studienzeit gegeben.

    Gefällt mir

  2. Danke für Blumen, Thomas. Hat auch wirklich Spaß gemacht (mir jedenfalls).

    Die Idee ist aber nicht mal auf meinem Mist gewachsen: Robert Basic hat’s u.a. bei unserem PR-Tag neulich so gemacht. Und mit Martin Oetting habe ich neulich beim Frühstück im Hotel überlegt, ob man sich bei einem Vortrag einfach hinstellen und die Leute fragen kann, was sie zum Thema des Vortrags wissen wollen. Das habe ich heute mal gemacht (bevor ich den Blog-Beitrag gezeigt habe, mit dem ich 70 % der Fragen beantworten konnte). Also: Credits bitte an Robert und Martin…

    Was aber besonders nett war: Kurz nach der Vorlesung ist an unserem Campus das Netz zusammengebrochen – bis gerade eben. Was hab‘ ich da Glück gehabt ;-)

    Gefällt mir

  3. Nee, wird’s beides nicht mit mir geben. Denn:
    1. Reicht es vollkommen, wenn ich meine Studies beglücke
    2. Würde die Aufzeichnung die Diskussion/Interaktion im Raum erschweren
    3. Müsste ich dann viel mehr aufpassen, was ich sage ;-)

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.