Chrysler: Blog als festes Element der Online-PR

The New Chrysler bloggt. Das allein schon ist bemerkenswert. Besonders auffällig ist aber aus meiner Sicht, dass das vor wenigen Tagen begonnene Weblog von Anfang an ein fester Bestandteil der Kommunikationsstrategie des Unternehmens ist, das gerade eben „Daimler“ aus dem Firmennamen gestrichen hat. Entsprechend konsequent ist das Blog nahtlos in die Website der neuen Firma integriert. Vice Chairman Tim Lasorta begründet:

„We will continue our strong tradition of communicating with our stakeholders, employees, dealers, suppliers, community leaders, and most importantly, our customers. That’s one of the reasons for this blog.“

Konzipiert ist das Ganze als Gruppenblog, also mit mehreren Autoren aus dem Management des Unternehmens. Ziel ist, so Kommunikationschef Jason Vines, „einen offenen und ehrlichen Dialog mit Kunden, potenziellen Kunden und Mitarbeitern“ zu pflegen. Ähnlich wie auch im von uns untersuchten Blog des Schmuckherstellers TeNo soll also offensichtlich das Blog eine Brücke zwischen interner und externer Kommunikation bilden. Gerade in der Phase, in der Chrysler nun seine ersten Schritte als neues Unternehmen tun muss, soll das Blog wohl auch nach innen und außen identitätsfördernd wirken. Gleichzeitig setzt sich Vines auch mit in Kommentaren bereits geäußerter Kritik, etwa zur Berufung eines Top-Managers oder zum Thema Garantie, auseinander.

Bin gespannt, wie sich das Projekt weiterentwickelt. Noch scheint das inhaltliche Konzept etwas in der Findungsphase zu sein. Eine Nagelprobe für den angestrebten Dialog wird dabei sicher auch sein, inwiefern es den Autoren (zeitlich) gelingt, auch in den Kommentaren mitzudiskutieren, wie Shel Holtz anmerkt.

(via DCX1 on Twitter)

3 Kommentare

  1. TRACKBACK Immerhin: Die Begleitung des Starts von „The new Chrysler“ durch ein eigenes Blog kommt bei den Kunden offensichtlich an, wie bereits etliche Kommentare zeigen. Demnächst will Jackie Headapohl, „Chefredakteurin“ der „Voices of Chrysler“ im Diva Marketing Blog mehr zu den Zielen verraten, die der Autobauer damit verfolgt. Prof. Pleil hat in seinem Blog auch noch ein paar Infos dazu.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.