Arbeitslose bekommen AIDS

Politiker und PR-Leute verbindet mindestens eines: Sie müssen oft ohne Vorbereitung in ein Mikro sprechen oder eine kleine Rede halten. Das ist ganz schön schwierig. Aber so etwas sollte zumindest nicht raus kommen:

„Der junge Arbeitslose steht dann rum, kommt auf dumme Gedanken, wird kriminell oder kriegt Aids.“

Sagte offenbar der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger während seines Südafrika-Besuchs. Oettinger, der ja für manchen Fettnapf bekannt ist, füllt inzwischen mit ähnlich ruhmvollen Aussagen eine nette Napfsammlung im Schwäbischen Tagblatt.

(via ondamaris)

3 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.