Es wird Zeit für ein paar neue Kollegen: Profs gesucht

Vor einigen Jahren war ich mir sicher: Spätestens nach fünf Jahren ist ein neuer Job fällig. Jetzt mache ich meinen aktuellen doch schon seit 2004. Und ich fühle mich wohl damit. Das hängt auch damit zusammen, dass er sich immer wieder sehr verändert hat. Jetzt ist’s wieder so weit: Denn unser Fachbereich und damit der Mediencampus in Dieburg soll wachsen. Und zu den netten Kollegen vor Ort sollen noch ein paar ebenso nette dazu kommen: Wir haben mehrere Professuren ausgeschrieben, unter anderem für Public Relations, Online-Marketing und Web Literacies.

Da warten einige neugierige Studenten auf neue Profs. Foto: Steven Wolf (CC BY-NC-SA 2.0)

Der Plan: Studiengang Onlinekommunikation

Den Hintergrund hatte ich vor ein paar Monaten schon mal angedeutet: Die hessischen Fachhochschulen sollen wachsen und neue Studienplätze schaffen. In unserem Fachbereich Media haben wir uns hierzu für verschiedene Maßnahmen entschieden. Was wir nicht wollen: Einfach mehr Studenten in bestehende Studiengänge stecken. Deshalb wollen wir unter anderem einen ganz neuen Studiengang Onlinekommunikation konzipieren. Die Idee: Wir möchten Online-Marketing, Online-PR und Web Literacies unter einem Dach zusammenbringen. Und wenn alles gut geht, möchten wir auch einen dualen Studiengang auf die Beine stellen (Wink mit dem Zaunpfahl: Wir beginnen nach der Sommerpause mit Gesprächen mit interessierten Unternehmen).

Die ausgeschriebenen Professuren

Soweit der Rückblick. Klar ist aber, dass das Ganze nur funktioniert, wenn wir weitere Kolleginnen und Kollegen gewinnen können. Deshalb sind jetzt die drei erwähnten Professuren ausgeschrieben:

  • Die Professur für Web Literacies (Ausschreibungstext, pdf) ist meines Wissens die erste ihrer Art im deutschen Sprachraum. Diese Professur soll dazu beitragen, dass unsere künftigen Absolventen Web Literacies selbst weiter geben können: In Unternehmen, in Behörden, NGOs oder auch Schulen. Wir wünschen uns deshalb eine Kollegin, die sich Instructional Design auskennt und natürlich eine Menge Webkompetenz in den Bereichen Contenterstellung, Communitybuilding und Wissensarbeit mitbringt.
  • Die Professur für Online Marketing (Ausschreibungstext, pdf) soll einen Schwerpunkt in Web Mining und Online Marktforschung haben und sich mit unserem bisherigen Kollegen für Online Marketing gut ergänzen.
  • Die Professur für Public Relations (Ausschreibungstext, pdf) soll – wer hätte anderes erwartet? – praktisch und wissenschaftlich in Onlinekommunikation ausgewiesen sein, einen Hintergrund in der kommunikationswissenschaftlichen PR-Forschung haben sowie eine Rolle in der Methodenausbildung unserer Studenten übernehmen können.

So, und wer jetzt neugierig wurde oder diese Info gern an jemand weiter geben möchte, dem sollte ich noch sagen, dass FH-Profs nicht nur wissenschaftlich ausgewiesen sein sollen, sondern auch ein paar Jahre Praxiserfahrung haben müssen. Eines will ich nicht verschweigen: Alle neu geschaffenen Professuren sind im Angestelltenverhältnis, wobei unser Präsidium verspricht, dass das Ganze am Monatsende äquivalent zu W2 hinaus geht. Zudem wird hochschulintern im Moment diskutiert, ob und wie frei werdende Beamtenstellen dann an die angestellten Kollegen vergeben werden.

Blick über den Tellerrand

Ebenfalls in unserem Fachbereich, aber in anderen Studiengängen werden diese Professuren ausgeschrieben:

  • Game & Animation Authoring (50%)
  • Technical Artist/Director Animation & Game (50%)
  • Live-Recording and Public Address

Die beiden erst genannten Professuren sollen unseren Studiengang Animation & Games unterstützen, die dritte Professur ist im Studiengang Sound & Music Production angesiedelt (Weitere Infos).

Für alle Professuren gilt: Bewerbungsfrist ist der 31. Juli 2013, die Einstellung soll bis zum Sommersemester 2014 (1. März) erfolgen. Und abschließend: Meine jetzigen Kollegen sind – siehe oben – wirklich nett. Aber es sind viel zu wenige Kolleginnen dabei, bisher. Und noch der Form halber: Es gilt natürlich der Ausschreibungstext, nicht, was ich hier so verblogge ;)

5 Gedanken zu “Es wird Zeit für ein paar neue Kollegen: Profs gesucht

    1. Danke für die guten Wünsche und das nette Feedback, Urs!

      Ja, da wir mit der Professur für Web Literacies ein bisschen #Neuland betreten, haben wir’s sehr bewusst ziemlich offen formuliert. Ich bin wirklich sehr gespannt…

      Gefällt mir

  1. Sind wirklich spannende Professuren, die hier ausgeschrieben sind. Und u.a. das Thema Web Literacies zeigt mir mal wieder, wie weit euer Fachbereich in vielen Bereichen den anderen voraus ist – was ich auch von vielen (Ex-)Studierenden immer wieder höre ;-). Ich bin mir nur nicht sicher, ob die Voraussetzung „Promotion“ nicht nur hier wirklich noch so zeitgemäß ist, gerade wenn es auch um das Thema praxisnahe Ausbildung und den Blick über den Tellerrand geht. Aber diese Frage – bei der ich nicht alleine steht – geht natürlich weniger an die Hochschule als an die Enscheidungsbehörden in den Bundesländern.

    Gefällt mir

    1. Sehe ich genauso. Gerade die Professur zu Web Literacies hätte ich mir auch ohne Promotion vorstellen können, da das Gebiet ja noch in der Definitionsphase ist. Andererseits ist mit Blick auf unsere Masterstudiengänge und unsere F&E-Ambitionen eine wissenschaftliche Sozialisation schon auch wertvoll. Sprich: Bei einer FH-Professur geht es längst nicht mehr nur um eine praxisnahe Ausbildung ;)

      Immerhin konnte ich eines klären: Sollte ein neu geschaffenes Gebiet auch von promovierten Bewerbern nicht im gewünschten Maße abgedeckt werden können, ist eine Ausschreibung ohne diese Voraussetzung möglich.

      Gefällt mir

      1. Das ist auf jeden Fall schon mal ein guter Schritt. Andererseits glaube ich so oder so, dass sich auf diesem Feld in den nächsten Jahren einiges tun wird, wenn ich in andere Branchen „rüber“blicke. Drücke die Daumen!

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.