Expertengespräch zur Zukunft der Online-PR

Heute mal Werbung in eigener Sache: Meine PR-Studenten bereiten gerade eine Mini-Tagung zur Zukunft der Online-PR vor. Und da heute die Website online ging und wir heute früh eine Menge Einladungen eingetütet haben, will ich auch auf diesem Weg herzlich dazu einladen. Und zwar für Donnerstag, 8. Februar 2007, in die Aula am Campus Dieburg der Hochschule Darmstadt (14 bis 19 Uhr). Worum geht es genau? Ich klaue mal etwas Text von der Projektsite:

„Die Entwicklung der Online-PR wird derzeit heiß diskutiert. Pressemitteilungen als Videocasts, CEO-Blogs, Corporate Podcasts, Community-Building – Ansätze wie diese werden von einigen Unternehmen längst verwirklicht. Doch für die meisten PR-Praktiker gehören sie noch nicht zum Alltag. Wie sicher ist die Zukunft dieser neuen Trends? Was bedeutet das Web 2.0 für die PR? Und welche Erfahrungen haben PR-Praktiker in der neuen Welt des Socialweb bislang gemacht?“

Mit dabei sind unter anderem Robert Basic (Basic Thinking), hier zu Lande einer der bekanntesten Blogger, Haltungsturner Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach (Edelman), Vertreter von Siemens und BASF. Auf ein, zwei weitere Zusagen hoffen wir noch. Neben Einblicken in konkrete Projekte, Einschätzungen zu aktuellen Entwicklungen der Online-PR in Zeiten des Web 2.0 und einer Diskussion zur PR-Ethik im Socialweb werden die Studierenden auch Auszüge aus ihrem Semesterprojekt vorstellen: Sie haben mehr als ein Dutzend konkreter Beispiele für Web 2.0-Projekte in der Unternehmenskommunikation unter die Lupe genommen und Case Studies erarbeitet.

Herzliche Einladung also! Interessenten sollten sich auf der Website bitte bis spätestens 30. Januar 2007 anmelden. Die Teilnahme ist für Studierende und Live-Blogger frei, alle anderen bezahlen 30 Euro.

>> PR-Fundsachen: Weitere Infos zum Projekt „Social Software und Online-PR