BASF vor dem Blogfrühling

Während gelegentlich geunkt wird, die Sache mit den Business Blogs sei Vergangenheit bevor sie richtig begonnen hat, liefert BASF (wie ja auch BMW) andere Indizien: In nächster Zeit soll es gleich mehrere BASF-Blogs geben.

„Wie es aussieht, gehen wir einem veritablen Blogfrühling entgegen: Innovationblogs, Projektblogs, Produktblogs und Blogs von und mit Vorgesetzten sowie Regio-Blogs. Dabei ist es schön zu erleben, dass die darin involvierten KollegInnen keine übergroßen Räder drehen. Dass alle die kleine Lösung bevorzugen, die dann noch Wachstumspotential hat, die Lösung, die viele fordert, aber niemanden überfordert.“

Dies sagte mir Michael Scheuermann, in der BASF-Kommunikation für News und Issues Management zuständig, im Interview, das ich gerade in den PR-Fundsachen veröffentlicht habe. Übrigens bietet BASF seit einer Weile auf der Startseite zwei Podcasts [[Nachtrag, 6.9.: Hier gibt’s ein Interview dazu]] an, und seit kurzem werden News getaggt. BASF war auch eines der ersten Unternehmen, das systematisches Blog-Monitoring einführte.

Im Rahmen unseres Forschungsprojektes haben sich Marsha Haus und Daniel Kömpel (beide inzwischen Absolventen) angeschaut, wie BASF intern mit einem ersten Weblog-Projekt Erfahrungen gesammelt hat. Die Fallstudie wurde im Buch „Online-PR im Web 2.0“ veröffentlicht, steht aber nun auch in den PR-Fundsachen zum Download zur Verfügung. Im Buch selbst gibt’s 14 weitere Fallstudien und ein paar Gedanken zu einer Typologie der Online-PR von mir.

An dieser Stelle will ich die Gelegenheit nutzen, mich herzlich für die Hinweise und Rezensionen zu diesem Buch zu bedanken. Eine Übersicht dazu habe ich hier begonnen.