Pepsi und die Gleichzeitigkeit

Was mich immer wieder beim Lesen meiner Feeds fasziniert, ist die gefühlte Gleichzeitigkeit der Informationen. Da lese ich, dass Pepsi zur Fußball-EM ein Social Network geschaffen hat, steige kurz in die Diskussion ein, ob Marken mit solchen Ideen überhaupt Blumentöpfe gewinnen können (ich bin skeptisch) – und kehre zurück zu meinem Feedreader. Und was finde ich dort? Die Information, dass allein auf der Social Networking Plattform Ning mehr als 200.000 Social Networks laufen, schon bald sollen es 300.000 sein. Wenn das keine passenden Mosaiksteinchen sind…

2 Gedanken zu “Pepsi und die Gleichzeitigkeit

  1. Pepsi versteht es wirklich imemr ganz gut, solche Trends recht früh aufzugreifen und für sich zu nutzen, aber das müssen sie wohl auch, sonst hätten sie gar keine Chance neben Coca-Cola. Die Werbung und ihre Kampagnen sind wirklich die ganz großen Vorteile der Marke Pepsi. Wenn sie da mal etwas nachlässiger würden, hätte das wohl schlimme Folgen…

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.